Ausgezeichnet.org

Coronavirus

Trotz der derzeitigen weltweiten Krise haben wir weiterhin für Sie geöffnet.
Rufen Sie uns einfach an: 0621 300 113 0.

Wir beraten gerne telefonisch oder über Microsoft Skype (Videokonferenz). In begründeten Ausnahmefällen stehen Ihnen auch unsere Kanzleiräume für eine persönliche Beratung zur Verfügung. Wir achten so gut es geht darauf, das Infektionsrisiko sowohl für Sie als für uns unter Zugrundelegung der Empfehlungen des Robert Koch Instituts gering zu halten.

COVID-19 und dessen Folgen haben bereits jetzt zu erheblichen Beeinträchtigungen in unser aller Leben geführt. Wir können die Krise und die (leider) zu erwartenden dramatischen Folgen für unsere Wirtschaft nicht verhindern, wir können Ihnen allerdings partnerschaftlich zur Seite stehen und Sie unterstützen – zumindest, wenn es um Fragen des Arbeitsrechts geht. Denn damit kennen wir uns aus – unabhängig, ob Sie Arbeitnehmer oder Arbeitgeber sind.

Derzeit ereilen uns geballt vor allem Fragen zu folgenden Konstellationen:

  • Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen der Corona-Krise.
  • Kurzarbeit – insbesondere in der Gastronomie, bei Einzelhändlern und Dienstleistern.
  • Entschädigungsansprüche – insbesondere nach § 56 Infektionsschutzgesetz.
  • Soforthilfemöglichkeiten im Rahmen der Grundsicherung oder durch die angekündigten Soforthilfeprogramme des Bundes und der Länder (z.B.Bayern).

Folgende (weitere) Quellen sind womöglich von Interesse für Sie:
Deutscher Gewerkschaftsbund: 23 Fragen und Antworten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu Corona
Bundesagentur für Arbeit: Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld
Juris(R) Das Rechtsportal: Coronavirus: Dossier zur Rechtslage